19.04.2021

Hervorragende Kandidatin für die Kanzlerkandidatur: Wer weiß, wo er hinwill, kann sich auch über Personalfragen einigen

In einem einvernehmlichen und geordneten Verfahren haben sich die beiden Bundesvorsitzenden von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN auf eine Kandidatin für die Kanzlerkandidatur geeinigt. „Wir sind sehr stolz, mit Annalena und Robert zwei herausragende Persönlichkeiten und Politiker*innen zu haben, die sich in einem vorbildhaften Prozess geeinigt haben, ohne dabei die Partei durch eine Personaldiskussion zu lähmen, ohne sich gegenseitig öffentlich zu demontieren und ohne die inhaltliche Debatte aus den Augen zu verlieren. Das ist Ausdruck einer neuen und hochwertigen politischen Kultur. Wer weiß, wo er hinwill, kann sich auch über Personalfragen einigen“, resümieren die beiden hessischen GRÜNEN Landesvorsitzenden Sigrid Erfurth und Philip Krämer.

Gemeinsam mit Annalena an der Spitze unserer Kampagne möchten wir in Hessen in den nächsten fünf Monaten nun für ein starkes GRÜNES Ergebnis bei der Bundestagswahl sorgen und mindestens den zweiten Platz erreichen. Erfurth und Krämer: „Der Ausgang der Bundestagswahl im Herbst entscheidet maßgeblich darüber, ob es uns gelingt den Klimawandel noch in den Griff zu bekommen und die Folgen der Corona-Pandemie zu bewältigen. Nachdem wir unsere Personalfrage nun geklärt haben, freuen wir uns auf den Wahlkampf mit vielen guten Ideen, wie wir die Herausforderungen unserer Zeit angehen.“



zurück

URL:https://www.sigrid-erfurth.de/home/expand/804151/nc/1/dn/1/